Warum Weihnachten fest der Liebe ist

Die Bedeutung von Weihnachten

Jedes Jahr wieder freuen sich die Menschen auf Weihnachten. Es ist die Zeit, in der Familie und Freunde zusammenkommen, um sich gegenseitig beschenken und liebevolle Worte austauschen. Die Beleuchtung der Städte und die festliche Atmosphäre in den Geschäften heben die Stimmung und wecken Vorfreude auf das Fest.

Doch was bedeutet Weihnachten eigentlich?

Der Ursprung von Weihnachten liegt im christlichen Glauben. An Heiligabend feiern Christen weltweit die Geburt Jesu Christi. In der Nacht vom 24. Dezember auf den 25. Dezember soll Jesus laut biblischer Überlieferung in Bethlehem geboren worden sein. Sein Geburtshaus war eine Stallung, da in der Herberge kein Platz für seine Familie war. Daher ist es bis heute üblich, an Heiligabend einen Adventkranz mit vier Kerzen zu entzünden und an der Krippe oder dem Tannenbaum kleine Lichter anzubringen – als Erinnerung an die Geburt Jesus in einer kalten Winternacht.

Warum ist Weihnachten das Fest der Liebe?

Weihnachten ist das Fest der Liebe, weil an diesem Tag die Menschen zusammenkommen und Zeit miteinander verbringen. Sie lachen und scherzen miteinander und erinnern sich an die schönen Momente des vergangenen Jahres. Weihnachten ist eine Zeit der Freude, des Friedens und der Liebe. An diesem Tag denken die Menschen nicht an ihre Sorgen und Probleme, sondern nur an die schönen Dinge im Leben. Weihnachten ist ein Fest der Hoffnung und des Glaubens. Es ist ein Fest, das uns daran erinnert, dass es immer Hoffnung gibt und dass wir immer an das Gute im Menschen glauben sollen.

Wie kann ich mich selbst beschenken und anderen eine Freude machen?

Am 24. Dezember ist Weihnachten, das Fest der Liebe. Doch was bedeutet Liebe eigentlich und wie kann ich mich selbst beschenken und anderen eine Freude machen?

Wenn du dich selbst beschenken willst, dann musst du dir zuerst überlegen, was du dir wünschst. Möchtest du etwas für dein Zuhause, etwas zum Anziehen oder doch lieber ein neues Hobby? Wenn du weißt, was du dir wünschst, dann kannst du gezielt nach Geschenken suchen und dir so die schönste Zeit des Jahres versüßen!

Doch Weihnachten ist nicht nur ein Tag für Geschenke, sondern vor allem ein Tag der Liebe. Und damit meine ich nicht die romantische Liebe (obwohl natürlich auch die zählt), sondern die allgemeine Nächstenliebe.

An Weihnachten solltest du deshalb an alle denken, die nicht so viel Glück haben wie wir und denen es vielleicht gerade nicht so gut geht. Sei es mit deiner Zeit oder mit Spenden – jede Art von Hilfe ist willkommen! Denk an deine Familie und Freunde sowie an alle Menschen auf der Welt – denn am Ende sind wir doch alle miteinander verbunden.

Vorbereitung ist alles – Tipps für ein stressfreies Weihnachtsfest

Weihnachten ist das Fest der Liebe – doch vor allem in den letzten Wochen vor dem großen Tag wird es oftmals stressig. Besorgungen, Geschenke verpacken, Kochen und Backen – die Vorfreude auf das Fest steigt, doch die To-Do Liste scheint endlos zu sein. Damit ihr auch dieses Jahr entspannt in die Weihnachtszeit starten könnt, haben wir ein paar Tipps für euch:

Planung ist alles! Legt euch am besten schon einige Wochen vorher eine Liste mit allen notwendigen Besorgungen an. So erspart ihr euch Hektik und Stress in den letzten Tagen vor Weihnachten. Für den Christbaum solltet ihr euch am besten schon frühzeitig umsehen und ihn rechtzeitig bestellen – so sicherst du dir die größte Auswahl und musst nicht in letzter Minute panisch nach einem Baum suchen.

Besorgungen erledigst du am besten online – so sparst du dir nicht nur Zeit und Nerven. Unser Tipp: Schau dich z.B. bei auf Tannenbaum-depot.de um, hier findest du alles, was du für Weihnachten brauchst – vom Christbaum selbst über Christbaumschmuck, Kerzen bis hin zu Geschenken! Natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten , um an einen Christbaum und etc. zu gelangen.

Rezepte für leckere Weihnachtsplätzchen

Weihnachtsplätzchen sind ein beliebter Klassiker unter den Weihnachtsgebäcken. Ob klassische Vanillekipferl, Zimtsterne oder Marzipanstollen – mit diesen Rezepten wird das Backen zum Fest der Liebe zum Kinderspiel.

Vanillekipferl

Zutaten:

  • 250 g Mehl
  • 125 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Butter
  • 1 Eigelb
  • 2-3 EL Milch
  • Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung: Mehl, Zucker, Vanillin-Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter in kleinen Flöckchen hinzufügen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Eigelb und Milch hinzufügen und alles zu einer Kugel formen. Den Teig ca. 30 Minuten kalt stellen. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick ausrollen und mit einem Glas runde Kekse ausstechen. Die Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 10-12 Minuten backen. Nach dem Backen in Puderzucker wälzen und abkühlen lassen.

Zimtsterne

Zutaten:

  • 100 g gemahlene Mandeln,
  • 1 Eiweiß,
  • 75 g Zucker,
  • 1 TL Zimt,
  • 125 g weiche Butter,
  • 250 g Mehl,
  • 1 Prise Salz,
  • 1 Päckchen Vanillin-Zucker,
  • 50 g Puderzucker zum Bestäuben
  • Zubereitung:

Mandeln, Eiweiß, Zucker und Zimt in einer Schüssel vermischen. Die weiche Butter in Flöckchen hinzufügen und alles mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. Mehl, Salz und Vanillin-Zucker hinzufügen und alles zu einer Kugel formen. Den Teig ca. 30 Minuten kalt stellen. Anschließend auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen und mit Sternformausstechern Plätzchen ausstechen. Die Sterne auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 175 °C ca. 8-10 Minuten backen. Nach dem Backen in Puderzucker wälzen und abkühlen lassen

Fazit

Alles in allem kann man sagen, dass Weihnachten ein Fest der Liebe ist. Die Familie und Freunde stehen im Mittelpunkt und es wird viel Wert auf die Freude und das Genießen gelegt. Dies ist auch der Grund, warum Weihnachten für so viele Menschen ein so wichtiges Fest ist.

Beiträge die dir gefallen könnten

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.