Der Hecht erklärt

Hier Bilder, Infos uns mehr zum Hecht.

Der Hecht – Alle Informationen

Der Hecht ist Deutschlands beliebtester Fisch. Die meisten Hechte werden im Frühjahr gefangen, aber auch im Herbst und Winter ist die Hechtfischerei sehr erfolgreich.

Hechte sind Raubfische und ernähren sich überwiegend von anderen Fischen. Durch ihre langen Zähne und ihre kräftigen Kiefer sind sie in der Lage, auch größere Beute zu verschlingen.

Hechte werden in der Regel zwischen 0,4 und 1,5 Meter lang, aber es gibt auch Exemplare, die deutlich größer sind. Das Gewicht eines Hechtes kann bis zu 20 Kilogramm betragen.

Die Hechtfischerei ist in ganz Deutschland verbreitet. Die meisten Fische werden in Norddeutschland gefangen, insbesondere in Schleswig-Holstein und Niedersachsen. Aber auch in Bayern, Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz ist die Hechtfischerei sehr populär.

Hechte werden in der Regel mit einer Montage mit Stahlvorfach gefangen. Die Köder können aus verschiedenen Materialien bestehen. Oft sind es aber Kunstköder wie Gummifische oder Wobbler.

Hecht Bilder

Hier einige Hecht Bilder

Warum braucht man ein Stahlvorfach beim Hecht Angeln?

Ein Stahlvorfach ist beim Hechtangeln sehr wichtig, da der Hecht ein Raubfisch ist, der seine Beute mit seinen starken Zähnen und Kiefern festhalten kann. Das Vorfach muss deshalb aus einem robusten Material wie Stahl gefertigt sein, damit es nicht so leicht abreißt.

Schonzeiten beachten

Die Schonzeiten sind überall sehr unterschiedliche geregelt. Klar ist aber, dass Angler sich an die Schonzeiten halten müssen. Das bedeutet, dass Hechte nicht zu jeder Jahreszeit in allen Gegenden Deutschlands zum Fang freigegeben sind.

Wie jagd der Hecht

Der Hecht steht zumeist im Schilf  oder im Kraut und lauert auf seine Beute. Er ist ein sehr guter Schwimmer und kann sich auch bei strömendem Wasser elegant fortbewegen. Mit seinen scharfen Zähnen greift er blitzschnell zu, wenn er etwas Verdächtiges entdeckt.

Fazit

Hechte kommen in zahlreichen Gewässern vor und sind sehr beliebt bei Anglern. Sie sind kräftige Fische, die eine große Beute verschlingen können. Mit ihren langen Zähnen und Kiefern sind sie in der Lage, auch größere Fische zu fangen. Kaum ein Angler träumt nicht davon, einen kapitalen Hecht zu fangen.

Doch bevor man sich an die Hechtfischerei wagt, sollte man sich über die Schonzeiten informieren und sich an die Regeln halten. Auch das Wissen über die Jagdmethoden der Hechte ist wichtig, damit man die Fische besser versteht und erfolgreicher angeln kann.

Beiträge die dir gefallen könnten

Wie findest du diesen Beitrag?

Durchschnitt 0 / 5. Bewertungen: 0

No votes so far! Be the first to rate this post.